Weniger ist manchmal mehr. Gegen Über- und Fehlbehandlung in der Medizin

Es werden immer mehr Behandlungen und Abklärungen durchgeführt, welche den Patientinnen und Patienten mehr schaden als nützen. smarter medicine verfolgt das Ziel, dass medizinische Massnahmen nur dann zur Anwendung kommen, wenn sie tatsächlich etwas bringen. Um das zu erreichen, fördert der Verein die Diskussion und die Forschung zu unnötigen Behandlungen und stellt Informationsmaterial zur Verfügung.

Aktuell

smarter medicine, News, Top, Head

Um besser informiert aus dem Arztgespräch zu gehen, ist es wichtig, die richtigen Fragen zu stellen. Im Beitrag im "Mannschaft Magazin" werden die "Fünf Fragen" von smarter medicine - Choosing Wisely Switzerland vorgestellt.

» weiter

smarter medicine, News, Head, Top

Wenn das Kind nächtelang hustet, sind Eltern schnell überfordert und kaufen Hustenmittel als vermeintliche Hilfe. Noch immer gehen Hustenmittel für Kinder zu Tausenden über den Ladentisch in Apotheken, obwohl sie nicht wirksam sind. Was tun als Eltern? Smarter medicine rät von Hustenmitteln für Kinder ab. Ein Betrag dazu in SRF Puls.

» weiter

smarter medicine, News, Top, Head

Das Kantonsspital Glarus verpflichtet sich als Partnerorganisation des Vereins «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland» gegen die Über- und Fehlversorgung in der Medizin einzutreten. Damit wächst das Partnernetzwerk auf 26 Organisationen, darunter 13 Spitäler.

» weiter

smarter medicine, News, Top, Head

Bis zu 30 Prozent der Behandlungen seien unnötig – die Politik müsse diesen Missstand beheben, fordern Parlamentarierinnen. Erstmals ins Spiel gebracht hatte die Zahl Smarter Medicine, ein Verein, der eine medizinische Über- und Fehlversorgung bekämpft.

» weiter

smarter medicine, News, Top, Head

Das Kantonsspital Zug verpflichtet sich als Partnerorganisation des Vereins «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland» gegen die Über- und Fehlversorgung in der Medizin einzutreten. Damit schliesst sich ein weiteres Spital in der Innerschweiz dem wachsenden Partnernetzwerk an.

» weiter

Interessiert an einer Partner- oder Gönnerschaft?

Im Kampf gegen die Fehl- und Überversorgung in der Medizin sind wir auf ein starkes Netzwerk von Partnern und Gönnern angewiesen.

 

› Unsere Partner

› Infos für Fachgesellschaften, Praxisverbände, Spitäler und weitere stakeholder

› Infos für Gönner

Kennen Sie unsere Infografiken für Gesundheitspersonal?

smarter medicine - Choosing Wisely Switzerland hat Infografiken erstellt, die das Bewusstsein für gute Behandlungsqualität bei den Patientinnen und Patienten stärken und der Ärzteschaft ein kostenloses Hilfsmittel für den Alltag in die Hand geben sollen.

 

› Zu den kostenlosen Infografiken

Folgende Organisationen bilden den Trägerverein smarter medicine:

Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM)

www.sgaim.ch

Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW)

www.samw.ch

Schweizerische Stiftung SPO Patientenschutz

www.spo.ch

Schweizerischer Verband der Berufsorganisationen im Gesundheitswesen (svbg)
www.svbg-fsas.ch

physioswiss - Schweizer Physiotherapie Verband

www.physioswiss.ch

Stiftung für Konsumentenschutz
www.konsumentenschutz.ch

Fédération Romande des Consommateurs (FRC)
www.frc.ch

Associazione Consumatrici e Consumatori della Svizzera Italiana (acsi)
www.acsi.ch