News – Aktuelles in Kürze

Ärzte präsentieren eine neue Liste mit unnötigen Behandlungen für den Spitalbereich

Eine Fachgruppe der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) hat am 25.Mai in Basel eine neue Liste mit fünf häufigen Behandlungen präsentiert, auf welche im Spital verzichtet werden kann. Die Ärzte sind der Ansicht, dass die aufgeführten Massnahmen für die Patienten häufig entweder keine Vorteile oder sogar Nachteile haben. Mit dieser zweiten sogenannten «Top-5-Liste» möchte die SGAIM auch die Diskussion über eine «smartere» Medizin in der Schweiz ausweiten und vertiefen.

Mehr zur Mediekonferenz «smarter medicine» vom 25.05.2016 >


Stop à la surmédicalisation

Traiter moins pour soigner mieux: les initiatives contre la surprescription se multiplient. Lesen Sie hier weiter.


«All zu viel ist ungesund – auch in der Medizin!»

Im Rahmen der SGAIM-Jahresversammlung 2015, fand erstmals eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema «Qualitätssicherung und Patientenwohl» statt.

Ein hochkarätiges Podium bestehend aus Expertinnen aus Patientenorganisationen, Hausarztpraxis/Hausarztmedizin und Spital, skizzierte mögliche Antworten und Lösungen auf offene Fragen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Medienmitteilung.


Initiative Klug entscheiden der DGIM

Ziel der DGIM-Initiative ist es, die Beziehungen zwischen Ärzten und Patienten zu verbessern und das Vertrauen der Öffentlichkeit in die wohlüberlegte Nutzung der vorhandenen medizinischen Ressourcen zu stärken. Sie sollten insbesondere zum Wohle des einzelnen Patienten und der Gesamtgesellschaft eingesetzt und unnötige Massnahmen gemäss der evidenzbasierten Medizin vermieden werden.

Inspiriert wurde die DGIM-Initiative unter anderem durch die Smarter Medicine-Kampagne der SGAIM.

Mehr Informationen finden Sie hier.


Vorsicht Diagnose

Wenn Medizin krank macht: Überdiagnose Brustkrebs – Schaden statt nutzen / Gespräch mit Norbert Donner-Banzhoff / Viele Daten, wenig Nutzen – Zu sehr im Bilde / Psychiatrie Handbuch – Inflation der Diagnosen / Smarte Medizin – Weniger ist mehr

nano spezial vom 16. Dezember 2014, 3sat


Guidelines und Choosing wisely: to do’s and not to do’s

Guidelines und «Choosing wisely»-Listen, die auf einer soliden Datenbasis beruhen, sind im Alltag der Ärztinnen und Ärzte wichtig und leisten einen wesentlichen Beitrag für die Patientensicherheit in der Schweiz. Zusammen mit der SAQM und verschiedenen Fachgesellschaften plant die SAMW für 2015 einen umfassenden Guideline- und «Choosing wisely»-Prozess. Mehr hier.


Choosing Wisely Symposium 25.09.2015

Choosing Wisely Symposium (English version)

Wise medicine.
Let's talk about smart choices!
...at least do no harm

www.eoc.ch